Sonntag, 2. Juli 2017

Tullen, 2652 m

Der Höchste der Aferer Geisler

Wanderung durch die schöne Landschaft der Aferer Geislergruppe
Tullen, 2652 m

Heute geht es in die Dolomiten. Das Ziel ist der Tullen, ein kegelförmiger Gipfel zwischen Villnöss und Lüsen. Die mit Edelweiß bestückten Berghänge, die schönen Felsformationen und der herrliche Blick auf den nahen Peitlerkofel, auf Heiligkreuzkofel und Geislerspitzen prägen die Wanderung auf diesen höchsten Berg der Aferer Geisler. 

Bei Russis Kreuz, einige Kilometer hinter der Abzweigung nach Afers, parken wir und folgen dem Steig Nr. 23A anfangs steil durch den Wald empor. Wir queren ein Geröllfeld, steigen an Halteseilen bergan zur Kofelwiese und folgen der Markierung - mit herrlichem Blick auf Sas Rigais und Furcheta - zu einer Weggabelung. Hier halten wir uns links, wandern durch ein Hochtal zum steilen Gipfelaufbau, gelangen über Felsen (Halteseile) in eine kleine Scharte und links über den Grat zum höchsten Punkt des Tullen auf 2652 m. 
Am Holzkreuz machen wir es uns gemütlich, blickten auf die - heute etwas verhangenen - Berge und wandern dann über den selben Weg zurück zum Auto.


Höhenunterschied: 950 m
Länge: insg. 10 km 
Gesamtgehzeit: 3 bis 4 Stunden
Wanderkarte: Tabacco Nr. 30 Brixen-Villnöss, 1:25.000

Anfahrt: Meran - Bozen - Brixen - Lüsen - Russis Kreuz
Von Lüsen geht es auf der Bergstraße in Richtung Würzjoch. Einige Kilometer vor dem Pass zweigen wir rechts nach Villnöss ab, fahren an der Halslhütte und an der Edelweißhütte vorbei und kommen bald zur Kreuzung nach Afers. Wir bleiben auf der Straße nach Villnöss, überqueren die Russis Brücke und parken einige hundert Meter dahinter auf dem kleinen Parkplatz Russis Kreuz an der Bushaltestelle.

Touren in der Umgebung: Peitlerkofel
Touren in der Umgebung: Peitlerkofel (Sonnenaufgang)
Touren in der Umgebung: Peitlerkofel-Umrundung
Touren in der Umgebung: Sas Rigais
Touren in der Umgebung: Lüsner Gipfelrunde
Touren in der Umgebung: Gabler
Von Russis Kreuz geht es durch den Wald empor

Wir queren ein Geröllfeld ...
... und erreichen die Kofelwiese; Blick auf die Plose
Tiefblick auf Villnöss
Über die Kofelwiese ...
... mit herrliche Blicke auf die Villnösser Geisler ...
... geht es in ein Hochtal
Schöne Felsformationen begleiten uns durch das Tal einwärts
Blick auf den Tullen (linke Bildmitte)
Ein guter Steig führt uns ...
... über ein Kar ...
... bis in die kleine Scharte (Bildmitte)
Seilgesicherte Passagen
Blick vom Gipfel in die Scharte und auf den Günther Messner Steig
Gipfelblicke
Abstieg über den Schlussgrat in die Scharte; Blick auf den Peitlerkofel (links)
In der seilgesicherten Passage unterhalb der Scharte
Im leichten Regen geht es über den Anstiegsweg zurück
Der Geislerblick ist allgegenwärtig

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Olbm schiane mei Hausberg �� lg Irmgard

magdalena hat gesagt…

sell isch er wirklich, irmgard! :)
liabe griaß

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...